Welche Bedeutung hat künstliche Intelligenz künftig für Suchmaschinen?

Bedeutung von Künstilicher Intelligenz Auf Suchmaschinenoptimierung

Künstliche Intelligenz ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung im Internet und somit auch im Online Marketing gewinnt. Die „Artificial Intelligence“ gehört zu den bedeutendsten Zukunftstechnologien überhaupt.

Daher ist es vor allem für die Seo-Szene aber auch Webseitenbetreiber wichtig zu wissen, welche neue Möglichkeiten sich durch künstliche Intelligenz erschließen, aber auch welche Risiken durch die anwachsende Automatisierung entstehen können und natürlich auch, welche Bedeutung das für die Suchmaschinenoptimierung hat.

Google und künstliche Intelligenz

Seit 2014 gehört die Deep-Mind-Technologie offiziell zu Google, welches mit dem millionenschweren Kauf andere Interessenten wie etwa Facebook ausstach. Somit wird deutlich wie wichtig die künstliche Intelligenz (KI) für die Zukunft des Internets zu sein scheint und wie viel sich die Suchmaschine Nr. 1 durch die Integration solcher Technologien verspricht.

Noch deutlicher wird es, wenn man die beachtliche Steigerung der angemeldeten Patente von Google aber auch anderen Unternehmen wie Microsoft, Amazon, Facebook und Apple beachtet, welche AI-relevant sind. Dazu veröffentlichte CBInsights einen ausführlichen Artikel.

AI längst im Einsatz

Im Jahre 2015 machte Google öffentlich, dass Suchanfragen teilweise von künstlicher Intelligenz interpretiert werden, was sich aber laut Google ausschließlich auf sogenannte „long tail Keywords“ bezog, welche somit zu mehr Suchergebnissen führen sollten. Seit 2016 wurde das RankBrain, als drittbedeutendster Rankingfaktor, auf alle Suchanfragen ausgeweitet, was RankBrain einen großen Einfluss auf den Google-Algorithmus zuschreibt.

Auch Microsoft tüftelt bereits mit dem Einsatz von RankNet mit der Integration von künstlicher Intelligenz. Somit wird ein weiteres Mal deutlich, wie wichtig selbstlernende Systeme und künstliche Intelligenz auch für den Seo-Bereich in der Zukunft sind.

Qualitätseinstufungen mittels AI

Durch den Einsatz von Technologien wie RankBrain, hat sich die Interpretation von Suchanfragen signifikant verändert, denn dank dieser neuen technologischen Möglichkeiten, können selbst gesprochene und komplex aufgebaute Suchanfragen analysiert und interpretiert werden sowie adäquate Suchergebnisse geliefert werden.

Diese Fortentwicklung hat weiterhin zur Folge, dass die Qualität von Content mit Hilfe von KI evaluiert werden kann, was einen stetigen Anstieg der zu bewältigenden Anforderungen für die Erstellung von qualitativ hochwertigem Content nach sich zieht.

Die Intention und die Interessen der Zielgruppe rücken ebenso immer stärker in den Vordergrund, wie die inhaltliche Qualität von seo-optimiertem Content selbst.

Zunehmender Druck auf Webseitenbetreiber

Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch
Künstliche Intelligenz wird zukünftig immer relevanter

Doch wozu betreibt Google eigentlich so einen Aufwand selbst komplexe Suchanfragen präzise interpretieren zu können? Wenn es Google dank intelligenter Technologie gelingt, Suchanfragen zu verstehen und entsprechende Suchergebnisse über den Google-eigenen Knowledge-Graph oder Markups darzustellen, gelingt es dem Suchmaschinen-Giganten damit auch, andere Seiten zu verdrängen, weil die Nutzer erst gar nicht mehr auf andere Seiten klicken müssen um eine Antwort auf Ihre Frage zu erhalten.

Infolgedessen steigt der Druck auf Webseitenbetreiber weiter, die sich künftig noch eingehender mit der Motivation Ihrer Zielgruppe befassen und noch tiefgreifender analysieren müssen, um Nutzern den Mehrwert zu bieten, den sie schließlich auch künftig auf die eigene Seite leitet, um hohe Interaktionen und Klicks zu erzielen.

Die Analyse des Verhaltens der Nutzer durch KI wird damit mehr und mehr zum eigenständigen Rankingfaktor, denn ausbleibende oder unzureichende Nutzerinteraktionen haben einen stetigen Abfall des Rankings zur Folge.

Diese zunehmend komplexen Anforderungen an Seitenbetreiber erfordern mehr denn je Synergien und eine integrative und ergänzende Zusammenarbeit der unterschiedlichen Bereiche des Online-Marketings.

Inhalte von Videos und Bildern werden interpretierbar

Im Jahre 2016 hat Google das neue Konzept Youtube-8M vorgestellt, mit dem mehr als 4 Millionen Bild- und Videomaterialien vom Knowledge-Graph erfasst und kategorisiert wurden. Diese gigantische Datenmenge bietet eine Datengrundlage, welche als Basis für weiteres Machine Learning und somit als Trainingsmaterial verwendet wird.

Sobald diese Technik weiterentwickelt wird, wirkt sich dies folglich erheblich auf die Seo-Optimierung von Bild- und Videomaterial aus. So kann dann beispielsweise der Inhalt eines Videos von intelligenten Technologien ebenso interpretiert, bewertet und konform gerankt werden, wie herkömmlicher Content.

Fazit

Hinsichtlich der rapiden Entwicklungen von Zukunftstechnologien wie künstlicher Intelligenz und Machine Learning wird es immer schwieriger deutliche Muster im Algorithmus zu erkennen und Rankingfaktoren eindeutig zu ermitteln, geschweige denn zu definieren.

Diese steigenden Herausforderungen können nur durch interdisziplinäres Zusammenarbeiten der einzelnen Branchen bewältigt werden und erfordern viel Know-how und Flexibilität, um die schon jetzt teilweise erheblichen Unterschiede in der Gewichtung und den Rahmenbedingungen für unterschiedliche Branchen und Domains auch für die Seo-Optimierung entsprechend anzuwenden.

Somit gewinnt die Seo-Branche weiterhin an Bedeutung, denn die Seo-Experten der Zukunft werden ihrerseits eigene AI-Tools entwickeln, um dem Algorithmus von Googles künstlicher Intelligenz entgegentreten zu können und optimierten Content ebenso auf das Nutzerverhalten und die Anforderungen der Zielgruppe abgestimmt, zu generieren.

 


Bildquellen:
Business image created by Xb100 – Freepik.com

Kommentar verfassen